Pocket Bike kaufen

Pocket Bike kaufen

 

Pocket Bike kaufenWer ein Pocket Bike kaufen möchte, sollte auf einige Kriterien achten. Doch was ist überhaupt ein sogenanntes "Taschen-Motorrad"? Das Motorrad für Kinder ist eigentlich ein Sportgerät, dass eine bestimmte Maße von 110cm x 50cm x 50cm nicht überschreitet. Ist das kleine Bike größer als die angegebene Maße, so gilt diese Bezeichnung nicht mehr. Grundsätzlich unterscheidet man die kleinen Motorräder in zwei Gruppen, in Pocket Bike Cross und normale Pocket Bikes.

Die Pocket Bikes sind auf die Körpegröße von Kindern abgestimmt, können aber auch von Erwachsenen gefahren werden. Sicherheitsmerkmale wie Drossel-Möglichkeiten oder Notausschalter erhöhen die Sicherheit beim Fahren. Besonders interessant ist es, wie sehr die kleinen Bikes, äußerlich den klassischen Motorrädern ähneln. Die kleinen Motorräder werden von Zweitaktmotoren angetrieben und durch einen Seilzug gestartet. Getankt wird kein normaler Kraftstoff, sondern ein Treibstoff Benzin-Ölgemisch. Dank der vielen verschiedenen Designs ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Wer sich ein Pocket Bike kaufen möchte, stellt sich viele Fragen. Angebote gibt es viele, doch nicht jedes Produkt bietet das was wir uns erhoffen. Wir zeigen Ihnen die wesentlichen Unterschiede auf und Informieren Sie ausführlich, um einen Fehlkauf zu vermeiden. Hier finden Sie Erfahren Sie alles auf einen Blick und ersparen sich somit anstrengendes Vergleichen

Unsere Top 3 Pocket Bike kaufen

 

 Platz 1Platz 2Platz 3
Jetzt kaufenJetzt kaufenJetzt kaufen
Bild41AxToeMHjL._SX425_51jRKPAmveL51XFFot657L
DrosselfunktionJaNeinNein
FahrverhaltenSehr gut, sehr stabil und einfachSehr gut, sehr stabil und einfachSehr gut, sehr stabil und einfach
Höchstegeschwindigkeit65 Km/h45-55 Km/h45-55 Km/h
QualitätSehr gute Qualitätgute Qualitätgute Qualität
SicherheitsmerkmaleJaJaJa
Tankinhalt1 Liter1 Liter1 Liter

Pocket Bike kaufen 49ccm Platz 1 

 

Pocketbike kaufen

Dieses Pocketbike kaufen und Fahrspaß ist vorprogrammiert. Die Spezial Lackierung wirkt Äußerlich sehr ansprechend. Viele Besonderheiten, wie ein Tuning Vergaser, eine Tuning Kupplung, ein Sportauspuff und ein Sportluftfilter Werten dieses Produkt Äußerlich, sowie Leistungsmäßig auf. Ein 3-Stufendrosselsystem gibt Ihnen ein Sicheres Gefühl, während Ihre Kinder mit dem Bike fahren. Eine Verstärkte Vorderachse, sowie ein Verstärkter Rahmen verbessern das Fahrerlebnis. Der Hersteller verspricht eine Höchstgeschwindigkeit von 65 Km/h. Ein Luftgekühlter Zweitaktmotor, verspricht eine Leistung von 5 PS.

Das Getriebe ist automatisch und der Antrieb erfolgt über eine Kette. Getartet wird es durch einen Seilzug und gestoppt durch einen roten Notausschalter. In den Tank passen 1 Liter, der mit einem Treibstoff Benzin Ölgemisch gefüllt wird. Stöße werden durch ein mittleres Federbein und einer Federung vorne gedämpft. Abgebremst wird mit zwei hochwertigen Scheibenbremsen am Hinter- und Vorderrad. Wenn Sie dieses Pocket Bike kaufen, sollten sie eine empfohlene Maximalbelastung von 65 Kg nicht überschreiten. Die kleine Maschine bietet eine Bodenfreiheit von 110mm und einen Reifenabstand 680mm. Die Sitzhöhe betragt 485mm. Das Spaßmotorrad ist zu 90% vormontiert und wird fertig Verpackt angeliefert.

Pocket Bike Tuning

Pocket Bike kaufen PS 77 Platz 2

 

Pocket Bikes

Dieses Pocket Bike ist äußerlich ein echter hingucker. Der Zweitakt-Einzylinder bietet 3,5 PS bei 8500 u/min. Die Motorkraft wird wie bei allen anderen Flitzern durch die Antriebskette weitergegeben. Verbaut wurde ein Luftgekühlter Automatik-Antrieb. Gestartet wird es über einen Alu-Seilzugstarter. In den Tank kommt ein Benzin Ölgemisch (1:25), der nach einem Liter voll ist. Wenn Sie dieses Pocketbike kaufen erreichen Sie eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 55 Km/h. Scheibenbremsen an beiden Reifen bringen das Produkt schnell zum stehen.

Bei einer Maximalen Traglast von 75 kg können sogar Erwachsene mal eine runde drehen. Die Wunschfarbe kann beim Hersteller geäußert werden und wird dann vormontiert in der gewünschten Farbe zugeliefert. Ohne Traglast wiegt das Produkt 23 kg. Der Motor wird durch eine Luftkühlung während des Fahrens abgekühlt. Der Abstand zum Boden beträgt 100mm und die Sitzhöhe 400mm. Ein Schlüssel lässt das Bike an seine großen Brüder erinnern. Der Aufbau ist sehr einfach, da alles ausführlich und detailliert beschrieben wird. Ein Notausschalter und ein Kettenschutz machen das fahren sicherer. Ein Ständer ermöglicht es Ihnen, dass Produkt an den gewünschten Ort zu stellen.

Pocket Bike in rot

Bike Platz 3 Motorrad für Kinder Silber-Blau

 

Pocket Bike Grau-Blau

Dieses Pocket Bike kaufen und ein cooles Aussehen erhalten. Dieses Produkt fährt sich mit einem Artikelgewicht von 25 kg sehr stabil und einfach. Eine CE-kennzeichnung zeigt, dass das Pocket Bike alle Anforderungen des Anfuhrarbeitsschutzes erfüllt. Das sportliche Flammendesign passt sehr gut zu der Farbauswahl. Alle vorhandenen Tuningteile sind bereits vorinstalliert. Auch Sicherheitsmerkmale wie Notaus, Kettenschutz, Lenkanschlag und eine verstärkte Hinterachse gehören zum Lieferumfang. Der Zweitaktmotor bietet eine Leistung von 3,5 PS.

Der Automatikantrieb wird mit einem Aluminium-Seilzug gestartet. In den Tank passen maximal 1 Liter einer Benzin-Öl-Mischung. Gebremst wird mit Scheibenbremsen bei einer Maximalen Geschwindigkeit von 55 km/h. Der Seitenständer ermöglicht ein eigenständiges stehen auf einem festen Untergrund. Profilreifen verbessern das Fahrgefühl und ein Sportauspuff verringert den Lärm. Die Schweißnähte wurden Normgerecht zusammengeschweißt und weißen keine Risse auf. Eine Versiegelung der Gesamten Konstruktion verhindert Rost oder verfärbungen. Eine empfohlene maximal Traglast von 75 kg sollte nicht überschritten werden. Alle Einzelteile wurden auf Ihre Funktion hin Geprüft und Kontrolliert.

Pocket Bike in rot

Pocket Bike Technik

 

Pocket Bike Zweitaktmotor

Nicht nur das Aussehen, sondern auch die Technischen Daten sollten beim Pocket Bike Kauf eine Rolle spielen. Es gibt Pocketbikes die einen Hubraum von 80 bis 110 cm³ besitzen, anstatt 50cm³, die dann aber nicht Luft- sondern Ölgekühlt werden. Gestartet werden sie meist über einen Seilzug, doch manchmal auch über einen elektrischen Starter. Durch den Vergaser wird der Motor mit Kraftstoff versorgt und kann so die Kraft auf die Antriebskette übertragen. Über eine Schaltung verfügen sie nicht. Die Motorkraft wird über eine Fliehkraftkupplung weitergegeben. Gebremst wird bei den Pocket Bikes mit Scheibenbremsen, die jeweils vorne und hinten verbaut sind. Die Scheibenbremsen sind entweder starr oder schwimmend angebracht.

Die meisten Pocket Bikes sind mit einem Zweitaktmotor (39-50cm3) ausgestattet. Über eine Schraube am Motor kann das Standgas Eingestellt werden und über einen Hebel die Luftzufuhr reguliert werden. Am Ende des Auspuffs ist bei den meisten Modellen ein Schalldämpfer montiert, der den Lärm verringern. Auf Lichter und Reflektoren wird bei den kleinen Maschinen ganz verzichtet, weshalb man niemals im dunkeln fahren sollte. Getankt wird ein Benzin-Ölgemisch mit einer Zusammensetzung von 1:25. Reifen gibt es entweder mit oder ohne Profil. Federungen an Vorder- und Hinterachse machen das fahren angenehmer.

Mit etwas Fachwissen ist es Dank der einfachen Bauweise möglich, das Pocket Bike auch selber zu reparieren. Viele Ersatzteile können bei Amazon Nachbestellt und Ersetzt werden. Die Motoren sind so konstruiert, dass sich die Fliehkraftkupplung bei Standgas dreht und etwas ausweitet. Sobald man dann Gas gibt, dehnt sie sich weiter aus und verbindet sich mit der Glocke, die die Kraft dann auf die Antriebskette überträgt. Reduziert man das Gas trennt sich die Kupplung wieder von der Glocke und der Antrieb wird getrennt.

Benutzung im Straßenverkehr

Zunächst einmal, dass Pocket Bike darf nicht auf öffentlichen Plätzen oder Straßen gefahren werden, nur auf dafür speziell vorgesehenen Stellen. Wird man mit dem Bike im Straßenverkehr erwischt, drohen einem saftige Strafen. Das Ausmaß der Strafe hängt im ersten Moment mit dem Alter des Fahrers ab.

Ab einem Alter von 14 Jahren kann das Pocket Bike konfisziert werden. Dann muss man das Bike gegen ein Bußgeld bei der Polizei abholen. Außerdem kann es sein, dass man dann erst den Führerschein ab einem Alter von 19 Jahren machen darf. Ist der Führerschein schon im Besitz einer Person, droht ihm der Entzug seines Führerscheins. In der Regel kommt man beim ersten mal mit einer Verwarnung davon, doch dies hängt immer auch ein bisschen von der Laune des Polizisten ab. Zusammenfassenden lässt sich sagen, dass man das Pocken Bike auf keinen Fall im Straßenverkehr benutzen sollte und verantwortungsbewusst damit umgehen sollte.

Tuning Möglichkeiten

 

Pocket Bike Tuningteile

Wer sich nicht mit Standart Leistung und mit einem normalen Aussehen Zufrieden geben möchte, sollte über ein Pocket Bike Tuning Nachdenken. Beim Tuning wird nicht nur die Leistung verbessert, sondern auch das Aussehen individuell angepasst. Bauteile wie Vergaser, Auspuff und Fliehkraft-Kupplung können je nach Wunsch durch Tuning Teile ersetzt werden. Zu einem Tuning gehört nicht nur das Austauschen von Teilen, sondern auch die perfekte Einstellung des Motors, um eine Maximale Leistung heraus zu hohlen. Ist die Benzinzufuhr zu niedrig, bekommt der Motor zu wenig Kraftstoff und kann so seine volle Leistung nicht ganz entfalten.

Ein weiterer Tuning Aspekt ist die Abstimmung des Benzin-Ölgemisch-Verhältnis. Haben Sie das Pocket Bike schon eine Weile gefahren, empfiehlt es sich das Verhältnis von 1:25 auf 1:50 zu erhöhen. Weitere Teile wie eine Tuning-Fliehkraft-Kupplung verbessern den Kontakt zwischen Kupplung und Glocke. Kontrollieren sie in regelmäßigen Abständen den Reifendruck, da platte Reifen Ihre Motorleistung stark beeinträchtigen können. Falls Sie mit dm Tuning Stück für Stück anfangen möchten, empfehlen wir Ihnen als erstes einen Sportauspuff zu kaufen, da dieser die Leistung um bis zu 30% steigern kann. Tuningaufkleber, sowie Sticker verschönern das Äußere und lassen das Pocket Bike sportlicher wirken und besser Aussehen.

Wo darf ich mit meinem Pocket Bike fahren?

 

Pocket Bike fahren

Grundsätzlich ist das fahren auf öffentlichen Straßen Verboten, da die Pocket Bikes keine Straßenzulassung besitzen. Wir empfehlen daher den Gebrauch auf Privat-Grundstücken sowie dafür vorgesehenen Plätzen, wie z.B. eine Go-Kart Bahn. Denken Sie daran, sich eine Einverständnis des Eigentümers zu hohlen, wenn Sie nicht der Besitzer dieses Grundstückes sind. Aber Vorsicht, um auf einem Privat-Gelände fahren zu dürfen, muss dieser eindeutig vom Straßenverkehr abgegrenzt sein. Er darf somit keine direkte Anbindung zum Straßenverkehr haben, was auf einer Rennstrecke der Fall ist.

Genauso ist es Verboten auf Feldwegen oder Parkplätzen zu fahren, da diese direkt an den Straßenverkehr angrenzen. Pocket Bikes haben keine Straßenzulassung oder TÜV-Bescheinigung und gehören deshalb nicht in den öffentlichen Straßenverkehr. Zumal keine Blinker oder Lampen vorhanden sind. Die kleinen Flitzer sollten daher nur als Spaßgerät genutzt werden und nicht als Verkehrsfahrzeug zum Einsatz kommen. Fazit: Wer nur mal so zum Spaß fahren möchte, sollte ausschließlich auf abgegrenzten Privatgrundstücken, sowie Rennstrecken fahren. Eine Fahrt auf öffentlichen Straßen kann sehr teuer werden.

Pocket Bike Testsieger

Pocket Bike Testsieger
8.8

Fahrverhalten

9/10

    Höchstgeschwindigkeit

    8/10

      Sicherheitsmerkmale

      10/10

        Qualität

        9/10

          Tuning Möglichkeiten

          8/10

            Vorteile

            • - Sport Luftfilter
            • - Verstärkte Vorderachse
            • - 2 Backen Tuning Kupplung
            • - Spezial Lackierung
            • - Drosselfunktion

            Nachteile

            • - zu wenige Federeigenschaften